1118 – Legal, illegal, Jugendlichen nicht egal – Ergebnisse der zurückliegenden SCHULBUS-Erhebungen

Theo Baumgärtner, Philipp Hiller

Seit 2004 erhebt SUCHT.HAMBURG (ehemals Büro für Suchtprävention) in Hamburg und anderen Bundesländern im Rahmen der SCHULBUS-Studie (SchülerInnen- und Lehrkräftebefragungen zum Umgang mit Suchtmitteln) die epidemiologischen Entwicklungen im Bereich des jugendlichen Umgangs mit Rauschmitteln und die Situation bei substanzungebundenen Süchten. Im Jahr 2016/2017 sind fast 3.000 Schülerinnen und Schüler in Bremen und Bremerhaven befragt worden. Erstmalig wurden im Rahmen dieser SCHULBUS-Erhebung auch die Einstellungen der Jugendlichen zum Legalstatus verschiedener Substanzen abgefragt und auch erhoben, ob eine Legalisierung von Cannabis das Konsumverhalten verändern würde. Im Rahmen des Seminars sollen das Konzept der SCHULBUS-Erhebungen und die Ergebnisse im regionalen Querschnitt und Längsschnitt vorgestellt sowie insbesondere die Einstellungen der Schülerinnen und Schüler zu Legalisierungsfragen diskutiert werden.