1840 – Neues aus der Glücksspiel(sucht)-Forschung – Erkenntnisse für Praxis und Politik

9.00 Uhr – 11.15 Uhr

Social Gambling – simuliertes Glücksspiel

Marc von Meduna (Universität Bremen)

Thorsten Teichert (Universität Hamburg)

Ingo Fiedler (Universität Hamburg)

 

11.40 Uhr – 13.15 Uhr

Glücksspiel und Migration

Anja Bischof et al. (Universität Lübeck)

Jens Kalke, Sven Buth (ISD, Hamburg)

 

14.00 Uhr – 15.00 Uhr

Sportwetten

Tobias Hayer (Universität Bremen)

Jürgen Trümper (AK Spielsucht, Unna)

        

15.00 Uhr – 16.15 Uhr

Hilft die Spielersperre den Spielern? Ein Podiumsgespräch zur Effektivität des bundesdeutschen Sperrsystems

Klaus Wölfling (Universität Mainz) [angefragt]

Tilmann Becker (Universität Hohenheim)

Nina Roth (Landeszentrale Gesundheitsförderung, Mainz)

Benjamin Schwanke (Glücksspielaufsicht Hamburg)

 

Anmeldung:

Da das Symposium gefördert wird, fallen keine Seminargebühren an. Erforderlich ist jedoch der Erwerb einer Grundkarte (€ 100) oder einer Tagesgrundkarte (€ 60) für die Suchttherapietage. Eine verbindliche Anmeldung ist ebenfalls erforderlich. Bitte benutzen Sie für Ihre Registrierung beiliegendes Anmeldeformular und tragen Sie die Veranstaltungsnummer 1840 ein.

Das Symposium wird gefördert von der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg.