Legale Drogen

1322- Männerspezifische Suchttherapie – Untersuchungsergebnisse und Praxiserfahrungen

Joachim J. Jösch Suchtverhalten ist geschlechtsspezifisch. 75% der Behandelten in Suchthilfeeinrichtungen sind Männer. Das Fachkrankenhaus Vielbach hat seit 1978 Erfahrungen in der Sucht-Rehabilitation von Männern gesammelt. Die Klinik führte 2017 eine umfassende anonyme Befragung der Rehabilitanden zum Thema „Männerspezifische Suchttherapie“ durch. Die Ergebnisse flossen u. a. in die Konzeption des neuen Angebotes „MännerCamp“ ein. Hiermit […]



1324 – Medizinische und soziale Rehabilitation für suchtkranke Wohnungslose – Inklusion ist möglich!

Joachim J. Jösch Suchtkranke Wohnungslose sind von multiplen Inklusionsschwierigkeiten betroffen: Psychische, soziale und justizielle Beeinträchtigungen verstärken sich in ihrer exkludierenden Wirkung wechselseitig. Meist gelingt den Betroffenen die Nutzung des Suchthilfesystems nicht. Doch erst der Zugang und die Inanspruchnahme (sucht-)medizinischer Hilfen schaffen die entscheidenden Voraussetzungen für die Realisierung von Teilhabe am Leben in der Gesellschaft. Die […]



1326 – Naturgestützte stationäre Sucht-Rehabilitation

Joachim J. Jösch Natur erleben, Tiere versorgen, im Garten arbeiten – all das übt eine heilsame Wirkung auf Menschen aus, zumal auf Suchtkranke, die entwurzelt und auf der Suche nach ‚Erdung‘ sind. Wie Tiere und Naturelemente zielgerichtet und wirksam in die medizinische Rehabilitation von Abhängigkeitskranken integriert werden können, zeigt das Beispiel des Fachkrankenhauses Vielbach. Zielgerichtet […]



1328 – Koffein: Genussmittel oder Suchtmittel

Wolfgang Beiglböck Koffein ist die mit am Abstand am häufigsten konsumierte psychoaktive Substanz weltweit, die auch ohne weitere Bedenken an Kinder und Jugendliche vermarktet wird. In den letzten 10 Jahren hat sich der Konsum von Energydrinks in manchen europäischen Ländern mehr als verdoppelt, wobei auch zunehmend Getränke mit immer höherem Koffeingehalt angeboten werden. Einige Studien […]



1330 – Prävention durch Prohibition? Die Tabakkontrolle am Scheideweg

Dietmar Jazbinsek Seit Inkrafttreten der Rahmenkonvention der WHO im Jahr 2003 war die weltweite Tabakkontroll-Bewegung noch nie so gespalten wie heute. Denn obwohl viele damals beschlossene Maßnahmen zur Eindämmung des Tabakkonsums umgesetzt wurden, raucht in den westlichen Industriestaaten immer noch rund ein Fünftel der erwachsenen Bevölkerung. Zu der Frage, wie es weitergehen soll mit der […]