1503 - Kontrollierte Abgabe von Cannabis in Deutschland: Anbau-Vereinigungen und wissenschaftliche Modellprojekte

Mittwoch 10.45-12.15

Jens Kalke, Uwe Verthein

Nach der Legalisierung von Cannabis in Bundesstaaten der USA sowie in Kanada und Uruguay ist auch in der Bundesrepublik Deutschland eine Entkriminalisierung und begrenzte kontrollierte Abgabe von Cannabisprodukten an Erwachsene zu Genusszwecken geplant. Nach dem Gesetzesentwurf der Ampelregierung beruht das bundesdeutsches Modell auf zwei Säulen: 1. Anbau-Vereinigungen (Cannabis-Clubs) und 2. regionale wissenschaftliche Modellprojekte. In dem Seminar werden zu einem der aktuelle Stand der Cannabispolitik sowie ggf. erste Erfahrungen mit der neuen Gesetzgebung in Deutschland dargestellt. Zum anderem werden neuere wissenschaftliche Befunde zu den bisherigen internationalen Erfahrungen mit verschiedenen Abgabemodalitäten präsentiert, vor allem die Erfahrungen mit Cannabis-Clubs (Uruguay) und wissenschaftlichen Modellversuchen (Schweiz). Das Ziel des Seminars ist es, eine fachliche Diskussion über die Chancen und Grenzen des bundesdeutschen Weges in der Cannabispolitik zu führen.

Seminar
Illegale Drogen
Mittwoch 10.45-12.15
90 min


Die Veranstaltung kann gebucht werden