1710 - Die Implementierung zieloffener Suchtarbeit – wie und wo beginnen?

Donnerstag 09.00-10.30

Matthias Nanz

Für Einrichtungen, die sich zieloffen ausrichten möchten und die drei Zielrichtungen Abstinenz, Reduktion und Schadensminderung systematisch und gleichwertig in ihrer Organisation umsetzen möchten, stellen sich verschiedene Herausforderungen. Welche Chancen und Risiken beinhaltet ein solcher Veränderungsprozess? Welche Rahmenbedingungen sind günstig, welche ungünstig? Welche Ressourcen sind erforderlich? Welche Haltungen und Suchtverständnisse existieren und inwiefern sind diese mit einer zieloffenen Ausrichtung kompatibel? Im Workshop sollen Auszüge aus 10 Jahren Erfahrung bei der Implementierung Zieloffener Suchtarbeit durch das Institut für innovative Suchtbehandlung und Suchtforschung Nürnberg (wissenschaftliche Leitung Prof. Dr. Joachim
Körkel) aufbereitet werden. Der Workshop richtet sich an Führungskräfte und interessierte Mitarbeitende im Sozial- und Gesundheitswesen, die mit Gedanken einer Neuausrichtung ihrer Organisation spielen und eine erste Orientierung über notwendige Schritte erhalten möchten.

Seminar
Weitere Veranstaltungen
Donnerstag 09.00-10.30
90 min


Die Veranstaltung kann gebucht werden